Zwiebelsuppe | aber ECHT jetzt…

Wieso ECHT jetzt? ‚Echte  französische Zwiebelsuppe‘ hat doch fast jedes Restaurant mit ‚internationaler Küche‘ auf der Speisekarte. Ist doch ein breitgetretener, alter Hut. Banal schon, will man sagen. In der Haute Cuisine traut sich kaum mehr einer, das auf die Karte zu setzen (obwohl jeder Sternekoch gelernt hat, wie eine echte und gute Zwiebelsuppe zubereitet […]

Weiterlesen

Panierte Rippchen | ‚Panierde Boana‘

Kennt ihr „Die Geschichte vom Brandner Kaspar“, den genialen bayerischen Film von Joseph Vilsmaier? Franz Xaver Kroetz gibt den Brandner Kaspar und Michael ‚Bully‘ Herbig einen überaus liebenswerten Gevatter Tod – den ‚Boandlkramer‘. Nun, ‚Boandl‘ oder ‚Boanl‘ ist die Koseform von ‚Boana‘ – also Knochen oder Gebeine. Deshalb musste ich kürzlich herzlich lachen, als ich […]

Weiterlesen

Stint | ‚Kleine Fische‘

Der Stint hat sich vom ‚Arme-Leute-Essen‘ zu einem richtigen Trendfisch entwickelt. Ganze Busladungen hungriger Menschen werden in der Saison zum Stintessen an die Waterkant gekarrt, meist wird noch ein Kaffee-Stop auf dem Rückweg in Lüneburg eingeschlossen, denn dort gibt es eine Kneipenmeile, die ‚Am Stintmarkt‘ heißt. Doch zuerst mal für die ‚Nicht-Nordlichter‘ – was sind […]

Weiterlesen

Heringsessen | Fastenzeit | reblog

Alles nur geklaut!! Na ja, ich neige manchmal zu Übertreibung – diese Rezepte sind nicht geklaut, sondern meine persönliche Anerkennung an den Blog ‚Die See Kocht‘ von Cornelia Glenz, ‚gewürzt‘ mit den Fotos von meinem Nachkochen. Es gefällt mir, dass unter vielen, den meisten, wie ich glaube, Bloggern kein Konkurrenzdenken herrscht – klar mögen sich […]

Weiterlesen

Blog schreiben…Freud und Leid

Es ist wieder mal Saison für Blogs. Fasching. Karneval. Die Krapfen- und die Fischrezepte ploppen überall hoch wie die Sch**** aus dem Gully wenn es mal wieder zu viel geregnet hat! Hopp, hopp – aufspringen auf den Zug! Das bringt Zugriffszahlen und hoffentlich neue Leserschaft! Nee – ich mach da mal nicht mit. Jeden Tag […]

Weiterlesen

Skrei | Tomaten | Grüner Pfeffer

Schon wieder Skrei…ja, klar, schon wieder. Ist ja schließlich Skrei-Saison und die dauert nur 3 Monate. Von Januar bis März darf der arktische Winterkabeljau vor den Lofoten gefangen werden, wo er sich nach einer 1.000 km langen Reise zum Laichen hin begibt. So ein ausgiebiges Schwimmerchen sorgt für stramme Muskulatur, was den Skrei gegenüber dem […]

Weiterlesen

Skrei | Salicornes | Chorizo-Dashi

Skrei ist eigentlich nichts anderes als Kabeljau, die arktische Art aus Norwegen, die besonders schonend mit Handangeln und Langleinen gefangen wird, weshalb sein Bestand nicht gefährdet ist. Was ist das Besondere am Skrei, ‚dem Wanderer‘, dessen Fangzeit auf Januar bis April begrenzt ist? Sein Fleisch ist besonders fettarm und saftig. Die lange Wanderung von der arktischen […]

Weiterlesen

Hong Shao Rou | Rot geschmorter Schweinebauch

Oh himmlischer Schweinebauch vom Steigerwälder Schwarzerle, vermähle dich mit Zucker, Sojasauce, Shaoxing-Reiswein, Ingwer und Sternanis, nimm die typische rote Farbe an, die dich zum rot-gekochten Schweinebauch ‚Hong Shao Rou‘ macht und erfreue meinen Gaumen! Das Rezept mag auf den ersten Blick kompliziert klingen, ist es aber nicht. Geht ziemlich flott von der Hand und belohnt […]

Weiterlesen

Schief gewickelt | Miang Kham |

Ein Aromafeuerwerk! Thai ‚Mini -Wraps‘ mit Wow-Garantie und viel Spaß in netter Runde. Ohne die Shrimps und das geröstete Hackfleisch sogar vegan – es ist für jeden etwas dabei! So ganz einig ist man sich offenbar nicht, wenn es um das wilde Pfefferblatt geht. In der vietnamesischen Küche als Rau La Lot verwendet (Rau = Blatt) läuft […]

Weiterlesen

Der unbequeme Patient | die neue Hüfte

Es ist der neunte Tag in meinem Mikrokosmos von Patientenzimmer 2.38  Station E im EndoProthetikZentrum der Uniklinik Rostock. Tag 8 mit meiner neuen linken Hüfte. Es geht mir gut…hmmm…auf jeden Fall nicht schlechter als vor der neuen Hüfte. Ich bin sicherlich in guten Händen. Ich bin auch ein kooperativer Patient. Wenn ich als Patient ernst genommen […]

Weiterlesen

Stadtwurst mit Musik | #Klinikblog

Die Drugs im Untertitel meines Blogs ‚Food, Drugs & Rock’n’Roll‘ bekommen nicht nur eine ganz neue Bedeutung, sondern nehmen auch real eine Position in meiner derzeitigen Rekonvaleszenz ein, mit der man erst mal umgehen muss. Bisher waren meine Drugs bekanntermaßen good wine & good cigars. Die ‚kleinen Helferlein‘, welche ich derzeit täglich bekomme, sind Kaliber, […]

Weiterlesen