Kaninchen | Knoblauch | Oliven – mit Polenta aus der Wokpfanne


Polenta aus dem Wok? Aus einer teflonbeschichteten Wokpfanne? Aber natürlich! Für alles, was keine extreme Hitze braucht oder verträgt, ist diese Wokpfanne aus Aluguss mehr als perfekt. Dank der hochwertigen ILAG Granitec Beschichtung werden empfindliche Speisen nicht nur schonend zubereitet, auch die anschließende Reinigung geht im Handumdrehen. Bisschen heißes Wasser und Spülmittel, auswischen, fertig!

IMG_3084

Ich bin in der Küche nicht nur begeistert von dem Teil, ich bin auch ziemlich stolz drauf – nicht weil ich eins habe, sondern weil ich es entwickelt habe. Die meisten auf dem Markt erhältlichen Wokpfannen sind entweder zu klein, oder haben einen viel zu kleinen (flachen) Boden, der für Ceran- und Induktionshochfelder nicht geeignet ist, oder haben zwei eingegossene Griffe, an denen man sich die Finger verbrennt. In diese Wokpfanne konnte ich alle meine Wünsche als Hobbykoch einfließen lassen: 30 cm Durchmesser, 10 cm hoch, ein Boden mit ausreichend großem Durchmesser für Glaskeramik-Kochfelder, ein silikonbeschichteter Stiel, der gut in der Hand liegt und eine der besten Antihaftbeschichtungen, die es gibt. Klar – mit einem klassischen asiatischen Eisen- oder Stahlwok hat das wenig zu tun, aber diese Wokpfanne ist ein echter Allrounder und mein am häufigsten verwendetes Kochgeschirr. Ich mache darin nicht nur asiatische Curries, sondern auch Gemüse, Eintöpfe, Risotto (perfekte Form, um ein Risotto zu rühren) und – ja – auch Polenta.

IMG_1750

Wie viele schon wissen (und die meisten sich denken können) bestreite ich mit Kochgeschirr meinen Lebensunterhalt. Mein Job ist es, Großhändler mit hochwertigem Kochgeschirr zu beliefern – u.a. auch die neue Marke d. die Pfanne®, wo es dieses tolle Teil für kleines Geld zu kaufen gibt.

IMG_2747

IMG_2395

IMG_2323

Heute habe ich für euch ein leckeres Rezept für geschmortes Kaninchen mit Knoblauch, Oliven und Polenta.

IMG_3074

Zutaten für 2 Portionen:

2 Kaninchenschenkel (diese hier waren von einem glücklichen Beelitzer Kaninchen)

25 Knoblauchzehen, ungeschält

2 Zwiebeln, geschält und grob gehackt

20 schwarze Oliven (nicht die schwarz gefärbten aus dem Supermarkt – ‚echte‘ schwarze Oliven, mit Stein)

1 kleines Glas extrafeine Kapern, abgeseiht (optional)

ein Schuss Lillet (das ist ein französischer Aperitif – DEN gibt es in fast jedem Supermarkt)

3 Lorbeerlätter

10 Tasmanische Pfefferkörner (ersatzweise schwarzer Pfeffer, aber der Tasmanische ist viel aromatischer)

Ein kleines Bündel frische Thymian- und Rosmarinzweige

Etwas Keimöl zum anbraten

Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

400 ml Kalbsfond

ca. 50 g eiskalte Süßrahmbutter in Stückchen zum Binden der Sauce

Die Kaninchenschenkel mit Salz und Pfeffer würzen und in etwas Öl in einer Schmorpfanne von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.

IMG_3076

Ofen auf 140°C vorheizen.

Die gehackten Zwiebeln 5 min. im verbliebenen Öl anschwitzen, dann die Knoblauchzehen, Pfefferkörner und Kräuter dazu geben und 5 min. weiter schwitzen. Mit einem Schuss Lillet ablöschen und etwas einkochen lassen. Kalbsfond Oliven und Kapern (falls verwendet) dazu geben, die Kaninchenschenkel hinein legen und für 2h im Ofen schmoren.

IMG_3078

Für die Polenta:

125 g Instant-Polenta (Maismehl)

2 Knoblauchzehen, geschält und sehr fein gehackt

250 ml Kalbs- oder Geflügelfond + 250 ml Wasser

Salz und Pfeffer aus der Mühle

50 g Süßrahmbutter

50 g grob geriebener Käse (Parmesan oder gereifter Gouda)

50 g Creme fraîche

3 EL fein gehackter Schnittlauch

Fond und Wasser zusammen mit dem Knoblauch im Wok von d. die Pfanne® zum kochen bringen und das Polentamehl mit einem Holzlöffel (oder, falls vh. einem silikonbeschichteten Schneebesen) langsam und gleichmäßig einrühren. Nur in eine Richtung rühren, so dass es keine Klumpen gibt. Temperatur auf minimale Hitze zurück nehmen und die Polenta für 10-15 min. garen – dabei ab und zu mit einem Holzlöffel umrühren. Zum Schluss die Butter in Stückchen, Creme fraîche, Schnittlauch und den geriebenen Käse unterziehen. Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen und warm stellen.

 

Die Kaninchenschenkel aus der Schmorflüssigkeit nehmen und warm stellen. Lorbeerblätter und Kräutersträußchen entfernen. Die Sauce kurz aufkochen und mit einigen Stückchen eiskalter Süßrahmbutter binden.

Ohne Flugzeug servieren 😉

IMG_1753

 

 

 

 

Kategorien:Basics, Feine Küche, HausMANNSkost, UncategorizedSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: