Pasta in Zitronen-Kapern-Sauce


Schnell soll’s gehen. Zack-zack! Einfach mal was aus der Hüfte schießen, um ein flottes und trotzdem luxuriöses Abendbrot auf den Tisch zu bringen? Geht! Wenn man das gute Zeugs im Haus hat (danke Claus, für diese catchphrase).

Klar – man kann auch die Bolognese aus dem Freezer holen, schnell auftauen, warm machen, Spaghetti kochen, den guten Parmesan von den Roten Kühen drüber reiben und fertig – aber wenn die Missus kein Fleisch isst, geht das nicht. Die Pasta mit Zitronen-Kapern-Sauce ist mindestens ebensogut und sogar noch einen Tick luxuriöser.

fullsizeoutput_1207

 

Pro Person 100-150 g Pasta (Spaghetti, feine Linguine oder Pasta alla Chitarra) –
mind. 5 gehäufte EL Meersalz für das Kochwasser – das mag exzessiv erscheinen, aber die Pasta soll etwas Salz annehmen, da kein Salz in die Sauce kommt!

Für die Sauce:

250 ml Crème Fraîche (oder Schmand – oder halb und halb)
10 g Ingwer, geschält und halbiert
Fein gehobelte Schale von einer Biozitrone
Saft von dieser plus einer weiteren Biozitrone
50 ml Noilly Prat (optional)
½ TL Safranfäden
4 EL Kapern (Nonpareilles, extra fein)
Filets von einer Biozitrone oder 2-3 EL Lachs- oder Forellenkaviar (optional)

Zitronensaft und Noilly Prat mit dem Ingwer in einem beschichteten Saucenpfännchen langsam zum Simmern bringen und bei milder Hitze für 10 Minuten leicht köcheln.  Mit einem Silikon-Schneebesen ab und zu umrühren (die gibt es ab Dezember auch bei diepfanne.com in 3 Größen 🙂 )

Gehobelte Zitronenschale und Kapern zugeben und 5 Min. weiter köcheln. Ingwerstücke herausnehmen, Crème Fraîche und/oder Schmand dazu geben und 10 Min. weiter köcheln, dabei ab und zu umrühren. Zwei Minuten vor Ende der Kochzeit die Safranfäden dazu geben und….umrühren (klar, mit dem Silikon-Schneebesen – der schont die Beschichtung). Für den luxuriösen Touch Lachs- oder Forellenkaviar und/oder Zitronenfilets einrühren und warm stellen.

fullsizeoutput_120a

Pasta im Salzwasser al dente kochen, abgießen, zurück in den Topf geben und mit der Sauce gut verühren. Je heißer die Pasta noch ist, desto besser nimmt sie die Sauce auf.

Ging doch flott, oder? Ein echtes Quickie… 😉

fullsizeoutput_120c

Kategorien:Feine Küche, HausMANNSkost, KlassikerSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

  1. Genialer Quicky, habe alles im Hause, ausser Zitrone, sonst waere das tatsächlich heute mein Mittagessen geworden. Aber es kommt auf die Liste. Danke dafür

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: