Cha Yip Dahn – Marmorierte Tee-Eier



Marmorierte Tee-Eier sehen nicht nur hübsch aus – die schmecken auch gut!

Eier in kaltes Wasser geben und unter vorsichtigem Rühren, so dass die Dotter zentriert werden, zum Kochen bringen und 7 Minuten simmern. Unter fließendem kaltem Wasser vollständig abkühlen und auf einer Arbeitsfläche unter leichtem Druck herum rollen, bis die Schale gebrochen ist.

IMG_8133

In einem Topf Wasser mit 1 EL Fünf-Gwürze-Pulver (Pinyin) und 2 EL Lapsang Souchong Tee (der macht einen rauchigen Geschmack – man kann aber jeden anderen aromatisierten/ z.B. Earl Grey oder nicht aromatisierten schwarzen Tee nehmen) aufkochen, 2 EL Salz dazu und die Eier darin bei kleiner Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Beiseite stellen und möglichst über Nacht die Eier im Sud belassen.

IMG_8135

Am nächsten Tag die Eier aus dem Sud nehmen, abschälen, und – wer’s mag – mit einem Dip aus Mayonnaise und Sojasauce servieren. Ich brauche den Dip nicht…

IMG_8142

IMG_8149

Kategorien:AsiatischSchlagwörter:, , , , ,

2 Kommentare

  1. Lecker, ich staune, was Ihr immer alles so macht, toll. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Viva Culinaria

Küche und Bar aktiv (er)leben

falkkochblog: Kochen & Backen mit Liebe & Leidenschaft

Kochen & Backen mit Liebe & Leidenschaft

gittakocht

mit Liebe

One Man's Meat

My food blog - written in Dublin, Ireland

Landidylle

Versuch der Selbstversorgung mit Obst, Gemüse & Fleisch vom eigenen Land. Sammeln, Jagen & Tauschen. Ästhetische und hochwertige Sanierung eines alten Resthofs, Anlage des Nutzgartens und Naturgartens zum politischen Gärtnern. Transition. Nachhaltige Möglichkeiten unabhängiger und sparsamer zu leben, das Tempo zu drosseln, freier und glücklicher zu sein, altes Wissen und alte Fähigkeiten wieder zu erlangen. Kochen, backen und konservieren von selbst angebauten Bio-Lebensmitteln und Wildfrüchten, Wildkräutern.

Austlese

DAS SCHMECKT

Ingwerlatte reloaded. Leben und leben lassen!

(Vive et vivere sine)² - Leben und leben lassen!

Winzersekt - Ein Blog über den genießenden Alltag

Aktuelle Gedanken, faszinierende Beobachtungen, kulinarische Ereignisse - ein Blog über die vielen kleinen und großen Freuden

Liebe mit Biss

Kochen aus Leidenschaft

giftigeblonde

Hier wird mit Leidenschaft gekocht!

magentratzerl

"Der Sitz der Gefühle ist der Magen"

StadtLandfrau

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt. Aber vielen bleibt es erspart. (Goethe)

Friede Freude & Eierkuchen

Ein kulinarischer Reiseblog aus Katalonien

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Die See kocht

Segeln, Kochen, Proviant, Bord-Rezepte & Meer.

%d Bloggern gefällt das: