Überbackene Bratkartoffeln


Bratkartoffeln vorkochen oder ohne kochen? Bereits da scheiden sich die Geister…oder die Empfehlungen. Und in welcher Pfanne? Manche schwören auf Eisenpfannen, die geschmiedete Version oder gar aus richtig schwerem Gusseisen – nicht zu verwechseln mit den „Eisenpfannen“, die eigentlich gar nicht aus Eisen sind, sondern aus unbehandeltem Carbonstahl. Oder doch lieber in einer beschichteten Pfanne? Weil darin nichts anbrennt und leicht zu reinigen ist sie auch noch? Und wenn sie einen abnehmbaren Griff hat, dann passt sie auch in jeden Backofen und lässt sich auch in kleinen Küchen leicht verstauen.

Das wichtigste sind aber die Kartoffeln. Und wie jetzt? Vorgekocht oder nicht? Braucht man nicht vorkochen. Eine kleine, festkochende Sorte wie Amandine, Anabelle, Nicola oder wie sie alle heißen – ich habe ‚Drillinge‘ der Sorte ‚Jazzy‘ genommen. Die braucht man auch nicht in Scheiben schneiden, sondern nur halbieren (entweder Schale dran lassen und kurz mit warmem Wasser waschen und trocknen, oder – wer die Schale nicht mag, sparsam schälen).

 

IMG_6477

 

Einen EL bestes Butterschmalz (Rapsöl oder Olivenöl für die Vegetarier oder Veganer) in einer schweren, beschichteten Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen, Kartoffelhälften dazu geben und ab und zu mit einem Holzlöffel wenden. Nach etwa 20 Minuten hat man knusprige Bratkartoffeln, die ihre Integrität behalten haben und nicht zu Matsch verkocht sind. Gelingsicher. Versprochen!

 

IMG_6481

 

Die sind allerdings nur die Vorstufe für die

Überbackenen Bratkartoffeln (für 4)

1 kg kleine, festkochende Kartoffeln (Drillinge)

1 EL bestes Butterschmalz (Ghee) oder 2 EL Öl (nach Geschmack – z.B. Raps- oder Olivenöl)

1 Bund Frühlingszwiebeln

3 Zweige frischer Rosmarin

Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

200 g Sour Cream oder Creme Fraîche, mit je 1 EL gehackter Petersilie und Thymian, sowie 2-3 geriebenen Knoblauchzehen angerührt

8 Scheiben Käse, in ca. 2 cm Quadrate geschnitten – ich habe halb Comté und halb Cheddar genommen, aber jeder andere würzige Schnittkäse geht auch

Etwas Gartenkresse zum garnieren (optional)

Die Bratkartoffeln wie oben beschrieben in der Pfanne braten. Die Frühlingszwiebeln schälen, trimmen und längs halbieren…..

 

IMG_6479

 

….und zusammen mit den Rosmarinzweigen für die letzten 5 Minuten zu den Bratkartoffeln geben und ab und zu umrühren.

 

IMG_6485

 

Backofen auf 200°C vorheizen. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Bratkartoffeln mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle leicht würzen. Die angerührte Sour Cream (oder Creme Fraîche) und den Käse gleichmäßig auf den Kartoffeln verteilen und für 15-20 Min. im Ofen überbacken. *** Hinweis: Der Griff/Stiel der Pfanne muss entweder für diese Temperatur geeignet – oder abnehmbar – sein. Ansonsten muss das Gericht vor diesem Schritt in eine ofenfeste Form gegeben werden. ***

 

IMG_6491

IMG_6501

 

Ein herrlich rustikales Gericht bei diesem Sauwetter heute! Portionsweise servieren – wer mag, kann noch etwas Gartenkresse drüber streuen. Guten Appetit!

 

fullsizeoutput_4e8

Verwendetes Werkzeug:

Edition 7 – das Kochmesser (mein täglicher Begleiter in der Küche)

Edition 8 – die tiefe Pfanne

Wie immer entstand dieses Rezept in der Testküche von d. die Pfanne® – der Marke für hochwertiges Kochgeschirr und Küchenaccessoires.

https://www.diepfanne.com

Kategorien:Basics, Hardware, HausMANNSkost, KlassikerSchlagwörter:, , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: