Ich lasse mir jetzt einen laaangen Bart wachsen….

…und so eine Flanelljacke hab ich auch noch irgendwo. Dann mache ich ein Restaurant auf, nenne es „Essens(z)handlung“ und mach mich jetzt schon mal ans Fermentieren und Einwecken von saisonalen Feldfrüchten und Gemüsen und Gewürzen. Ich werde Blutwurst (regional, natürlich – französische Boudin kommt uns nicht in da house) mit Radieschen servieren, weil das ein […]

Weiterlesen

Vongole mit Fenchel

Vongole, Palourdes, Teppichmuscheln – wo ist der Unterschied? Ist eigentlich keiner. Zumindest nicht, wenn man sich die Muscheln ansieht, die unter diesen Bezeichnungen in Deutschland verkauft werden. Biologische Feinheiten lasse ich außen vor, denn schmeckbar sind die Unterschiede ebenfalls nicht. Wenn sie aus dem italienischen Mittelmeer kommen, heißen sie jedenfalls Vongole und kommen oft aus […]

Weiterlesen

Bressehuhn | Chorizo Dashi | Brunnenkresse

….oder The Life of Brine. Einmal im Jahr oder so brat‘ ich mir ein Huhn. Wer hier ab und zu vorbei schaut, weiß natürlich, dass ich zu Hühnern, wie man sie aus dem Supermarkt oder Discounter kennt, ein gestörtes Verhältnis habe. Für mich sind das verschreibungspflichtige Antibiotika, ganz abgesehen davon, dass trotz einschlägiger Labels wie […]

Weiterlesen

Dry-aged-Schweinekotelett-Suppe

….oder leckere Resteverwertung aus Gründen. Hinweis: Dieser Artikel enthält unverhohlene Werbung und Verlinkungen, für die ich nicht entlohnt werde. Was die Kochgeschirre betrifft, geschieht das in eigener Sache, denn ich bin zuständig für Entwicklung und Produktbeschaffung bei d. die Pfanne® und generell ziemlich stolz auf meine Produkte. Die Lebensmittel, die ich fürs Kochen auf meinem Blog verwende, […]

Weiterlesen

Zwiebelsuppe | aber ECHT jetzt…

Wieso ECHT jetzt? ‚Echte  französische Zwiebelsuppe‘ hat doch fast jedes Restaurant mit ‚internationaler Küche‘ auf der Speisekarte. Ist doch ein breitgetretener, alter Hut. Banal schon, will man sagen. In der Haute Cuisine traut sich kaum mehr einer, das auf die Karte zu setzen (obwohl jeder Sternekoch gelernt hat, wie eine echte und gute Zwiebelsuppe zubereitet […]

Weiterlesen

Panierte Rippchen | ‚Panierde Boana‘

Kennt ihr „Die Geschichte vom Brandner Kaspar“, den genialen bayerischen Film von Joseph Vilsmaier? Franz Xaver Kroetz gibt den Brandner Kaspar und Michael ‚Bully‘ Herbig einen überaus liebenswerten Gevatter Tod – den ‚Boandlkramer‘. Nun, ‚Boandl‘ oder ‚Boanl‘ ist die Koseform von ‚Boana‘ – also Knochen oder Gebeine. Deshalb musste ich kürzlich herzlich lachen, als ich […]

Weiterlesen

Stint | ‚Kleine Fische‘

Der Stint hat sich vom ‚Arme-Leute-Essen‘ zu einem richtigen Trendfisch entwickelt. Ganze Busladungen hungriger Menschen werden in der Saison zum Stintessen an die Waterkant gekarrt, meist wird noch ein Kaffee-Stop auf dem Rückweg in Lüneburg eingeschlossen, denn dort gibt es eine Kneipenmeile, die ‚Am Stintmarkt‘ heißt. Doch zuerst mal für die ‚Nicht-Nordlichter‘ – was sind […]

Weiterlesen

Heringsessen | Fastenzeit | reblog

Alles nur geklaut!! Na ja, ich neige manchmal zu Übertreibung – diese Rezepte sind nicht geklaut, sondern meine persönliche Anerkennung an den Blog ‚Die See Kocht‘ von Cornelia Glenz, ‚gewürzt‘ mit den Fotos von meinem Nachkochen. Es gefällt mir, dass unter vielen, den meisten, wie ich glaube, Bloggern kein Konkurrenzdenken herrscht – klar mögen sich […]

Weiterlesen