Jamie Oliver was here | Kalamare mit Chili | Gewinnspiel



Jamie Oliver war kürzlich in München auf Promo-Tour für sein neues Weihnachts-Kochbuch. Ich selbst bin ja nun kein allzu großer Freund seiner Kochbücher und Rezepte. Das Meiste ist mir zu mainstream, schnell-schnell oder auch einfach nur, ich nenne es mal ‚Verlegenheitsstudentenküche‘. Das soll nun Jamie als Koch und Person keineswegs herabwürdigen, denn kochen kann er und gemessen an seinem Erfolg, ist er erfrischend auf dem Boden geblieben – ein echter Essex-Boy eben… (was sich in diesem Zusammenhang auf den ‚bloke-approach‘ bezieht) 😉

Es gibt sogar hier eines seiner Rezepte, als mein Blog noch in den Kinderschuhen steckte. Von Mitte der 90er an lebte ich für fast zehn Jahre in England. In diese Zeit fiel (ab 1999) Jamies erste TV-Kochserie ‚The Naked Chef‘, mit der seine Erfolgsstory begann. Seine Version eines Rinder-Carpaccio hat es mir damals wie heute sehr angetan, gab er doch dem Gericht einen rustikalen Touch und das mit dem Thymian oben drauf finde ich einfach genial.

Einmal hat Jamie mich sogar bekocht und zwar mit diesem Gericht:

fullsizeoutput_126c

 

Am Ende des Beitrags gibt es dazu ein Gewinnspiel, also dran bleiben…

 

Gegrillte Kalamare mit Chili – für Vier:

8 frische kleine Kalamare (die gibt es z.B. bei den Genusshandwerkern)

10 frische, große Chilischoten, entkernt und fein gehackt

bestes extra vergine Olivenöl

Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

200 g Rucola (oder gemischte Blattsalate)

2 EL Zitronensaft plus 1 Bio-Zitrone

Chilies waschen, längs aufschneiden und entkernen. In feine Würfel schneiden. Dazu braucht man ein gutes, scharfes Messer – könnt ihr gewinnen, später mehr dazu 😉

fullsizeoutput_126d

Die gehackten Chilies mit Salz und Peffer würzen, in eine kleine Schüssel geben, mit 2 cm bestem Olivenöl bedecken und bei Zimmertemperatur beiseite stellen.

Kalamare waschen, die Tuben längs aufschneiden und die Innereien entfernen. Vom Kopf vorsichtig das Innere, die Augen und den ‚Schnabel‘ entfernen – dabei darauf achten, dass die Tentakel am Kopf verbunden bleiben. Wer die Tentakel optisch eklig findet, kann auch den gesamten Kopf abtrennen, aber ich finde, dann fehlt dem Gericht einfach etwas.

fullsizeoutput_126e

Die Tuben aufklappen und auf der Innenseite mit einem scharfen Messer im Abstand von 5 mm über Kreuz leicht einschneiden. Mit dem richtigen Messer genügt es, ohne Druck leicht drüber zu ziehen.

In der Zwischenzeit den Salat waschen und trocken schütteln oder schleudern.

Kalamare mit Salz und Pfeffer leicht würzen. Eine Grillpfanne (eine aus Gusseisen eignet sich dafür am besten) vorheizen und die Kalamare mit der eingeschnittenen Seite nach unten für 1-2 Min. scharf anbraten, dabei mit einer Kelle o.ä. niederdrücken. Kalamare umdrehen (jetzt werden sie sich sofort einrollen) und für 30-40 Sek. in der heißen Pfanne umher rollen. Herausnehmen und warm stellen.

Den Salat mit Olivenöl und etwas Zitronensaft anmachen und auf die Teller geben. Je 2 Kalamare dazu legen, je 1-2 EL der Chilies darüber geben und mit Zitronenspalte servieren.

fullsizeoutput_1270

 

Und so könnt ihr ein brandneues Kochmesser von d. die Pfanne® gewinnen (ein Klick auf den Link führt euch zur Beschreibung):

005-kopie

Das beschriebene Gericht hat Jamie Oliver für mich gekocht (ich konnte ihm sogar dabei zusehen). Das Rezept stammt aus einem Kochbuch des gesuchten Restaurants. Um eine Gewinnchance zu haben, müsst ihr folgende Frage beantworten:

„Wie heißt das Restaurant in welchem Jamie Oliver das für mich gekocht hat?“

Die Lösung schickt ihr bitte bis spätestens Sonntag, 04. Dezember 2016, 23.59 Uhr per Email an 58tommyh@gmail.com, Betreff: Jamie Oliver (wichtig!)

Geht mehr als eine richtige Lösung ein, entscheidet das Los.

Die Lösung samt Namen des Gewinners werde ich am Montag, 05. Dezember 2016 bis 18:00 hier veröffentlichen.

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den folgenden Teilnahmebedingungen einverstanden:

Lösungen bitte ausschließlich per E-Mail an 58tommyh@gmail.com

Die Teilnahme ist auf Personen aus Deutschland und Österreich beschränkt. Ein Versand des Preises in andere Länder ist nicht möglich.

Einsendungen ohne den Betreffvermerk „Jamie Oliver“ werden nicht berücksichtigt!

Es muss in der Email ein Name angegeben werden, den ich zur Veröffentlichung verwenden darf. Wenn nur ein Vorname oder ein Synonym gewünscht ist, ist dieses mit einer Zahl zu ergänzen z. B. Maria123

Der Gewinner wird zusätzlich von mir per Email benachrichtigt, die Zusendung des Gewinnes erfolgt direkt durch d. die Pfanne®. Sollte mir bis zum 10.12.2016 trotz Aufforderung an den Gewinner keine Adresse zur Weitergabe an d. die Pfanne® vorliegen, verlose ich erneut.

Die Bekanntgabe der Lösung, sowie des Gewinners erfolgt hier im Blog am Montag, 05. Dezember 2016 bis 18:00.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es besteht kein Anspruch auf die Auszahlung des Gewinns.

Die erhobenen Daten werden nur zum Zwecke der Zusendung des Gewinns erhoben und nicht weitergegeben oder anderweitig weiterverwendet.

Einsendeschluss ist am 04. Dezember 2016, 23:59 Uhr!

Und nun wünsche ich euch viel Glück!

 

 

Kategorien:Basics, Feine Küche, KlassikerSchlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

3 Kommentare

  1. Lieber Tommy!
    Habe gerade mein Glück versucht und dir eine Mail mit der hoffentlich richtigen Lösung geschrieben! 😉
    Liebe Grüße
    Maria!

    Gefällt mir

  2. ich versuch mein Glück und hab deinen Beitrag geteilt😇

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Viva Culinaria

Küche und Bar aktiv (er)leben

falkkochblog: Kochen & Backen mit Liebe & Leidenschaft

Kochen & Backen mit Liebe & Leidenschaft

gittakocht

mit Liebe

One Man's Meat

My food blog - written in Dublin, Ireland

Landidylle

Versuch der Selbstversorgung mit Obst, Gemüse & Fleisch vom eigenen Land. Sammeln, Jagen & Tauschen. Ästhetische und hochwertige Sanierung eines alten Resthofs, Anlage des Nutzgartens und Naturgartens zum politischen Gärtnern. Transition. Nachhaltige Möglichkeiten unabhängiger und sparsamer zu leben, das Tempo zu drosseln, freier und glücklicher zu sein, altes Wissen und alte Fähigkeiten wieder zu erlangen. Kochen, backen und konservieren von selbst angebauten Bio-Lebensmitteln und Wildfrüchten, Wildkräutern.

Austlese

DAS SCHMECKT

Ingwerlatte reloaded. Leben und leben lassen!

(Vive et vivere sine)² - Leben und leben lassen!

Winzersekt - Ein Blog über den genießenden Alltag

Aktuelle Gedanken, faszinierende Beobachtungen, kulinarische Ereignisse - ein Blog über die vielen kleinen und großen Freuden

Liebe mit Biss

Kochen aus Leidenschaft

giftigeblonde

Hier wird mit Leidenschaft gekocht!

magentratzerl

"Der Sitz der Gefühle ist der Magen"

StadtLandfrau

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt. Aber vielen bleibt es erspart. (Goethe)

Friede Freude & Eierkuchen

Ein kulinarischer Reiseblog aus Katalonien

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Die See kocht

Segeln, Kochen, Proviant, Bord-Rezepte & Meer.

%d Bloggern gefällt das: